INDIEN-Rundreise Deluxe ab/an Delhi

  • Linienflug mit Etihad Airways (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Delhi und zurück in der Economy Class
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus/Minibus je nach Gruppengröße inkl. Eintrittsgelder
  • 7 Übernachtungen in 4 */ 5* -Hotels 
  • 2 Übernachtungen im Luxus-Wüstenresort 
  • 5 Übernachtungen in mondänen Heritage-Hotels
  • Unterbringung im Doppelzimmer 
  • 15 x Halbpension
  • Besuch des Taj Mahal
  • Gala-Abendessen im Gajner Naturschutzgebiet
  • Abendessen in den Dünen mit Volksliedern und Tänzen u.v.m. 
  • 1 Reiseführer Indien pro Zimmer
  • deutschsprachige Reiseleitung
p.P.  ab 2.199,00 €
 

Zur Buchungsanfrage

Impressionen

Reisen wie ein Maharadscha !

Beeindruckende Paläste und das atemberaubende Taj Mahal versetzen Sie zurück in die Zeit der Maharadschas.              Genießen Sie diese Farbenpracht ! Auf Ihrer Rundreise Deluxe sind Sie in hochwertigen Hotels untergebracht,                                   die keine Wünsche offen lassen.

Reiseverlauf

1. Tag – Anreise

Linienflug von Frankfurt nach Delhi.

2. Tag – Delhi

Frühe Ankunft in Delhi und Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Anschließend Hotel Check-in. Nach einem entspannten Frühstück wartet die Hauptstadt Indiens auf Sie: Sie fahren vorbei am India Gate in Neu-Delhi, einem monumentalen Blickfang am östlichen Ende des Rajpath und Kriegsgedenkstätte für Inder, die im Ersten Weltkrieg in der britischen Armee kämpften und gefallen sind. Das Grab des Humayun ist ein Vorläufer des Taj Mahal und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Lassen Sie anschließend Alt-Dehli mit seinen gefüllten Gassen, Rikscha-Geklingel und Mopedgeknatter auf sich wirken. Beim Anblick des Roten Forts (von außen) wird schnell klar, dass die Inschrift über dem Eingang nicht übertrieben ist. Fragen Sie doch mal bei Ihrem Reiseleiter nach, was dort geschrieben steht. Weiter geht es zur Freitagsmoschee Jama Masjid. Sie zählt zusammen mit der Moschee Hassan II. in Marokko zu den größten der Welt. Anschließend besichtigen Sie den beeindruckenden Akshardham Tempel. Das Imposante Bauwerk wurde erst im Jahr 2005 fertiggestellt und bedeutet „Gottes Wohnsitz“. Der Hindutempel wurde als Zeichen der Hingabe, der Reinheit und des Friedens erbaut. Er soll ein Versprechen an die Menschheit sein, dass jede Seele göttlich sein kann. Bestaunen Sie diesen atemberaubenden Ort und spüren Sie die Spiritualität, die hier allumfassend ist.

3. Tag – Delhi – Shekhawati Region (ca. 260 km)

Nach dem Frühstück sehen Sie das Qutb Minar, Indiens höchstes Minarett und ein Siegeszeichen der Muslime des 12. Jahrhunderts, mit den Ruinen der Quwwat-ul-Islam-Moschee. Sie gehört zu den frühesten Moscheebauten im Norden Indiens. Anschließend setzten Sie Ihre Reise in die Shekhawati Region fort. Nach Ihrer Hotelankunft Check-in. Sie haben nun freie Zeit um erste Erkundungen anzustellen. Entdecken Sie die besonders für Ihre prachtvollen Havelis bekannte Region auf eigene Faust.

4. Tag – Shekhawati Region

Auf einer Rundfahrt lernen Sie die Shekhawati Region näher kennen. Sie sehen die schönsten Havelis. Die Gutsherrenhöfe wurden früher von reichen Handelsfamilien erbaut und bewohnt. Das Wort Haveli kommt aus dem Persischen und bedeutet „umgeben“ oder „umschlossen“. Dies deutet auf die Lebensweise der Handelsfamilien hin, denn Sie waren meist vom Rest der Welt abgeschottet und bildeten mit ihren bunten und aufwendig verzierten Häusern eine eigene Gemeinschaft. Am Abend genießen Sie genüsslich einen Cocktail, während Sie den farbenprächtigen Sonnenuntergang über der Region Shekhawati bestaunen. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie die Farben auf sich wirken! Im Anschluss bekommen Sie eine kulturelle Tanzvorführung geboten, den Kalbelia. Er ist einer der sinnlichsten Tänze in Rajasthan und ein bedeutender Teil der Kultur.

5. Tag – Shekawati Region – Bikaner – Gajner (ca. 230 km)

Auf Ihrem Weg nach Gajner besichtigen Sie die Wüstenstadt Bikaner. Sie ist geschützt durch eine Mauer und beherbergt in ihrem alten Zentrum weitere prunkvolle Havelis. Danach fahren Sie weiter nach Gajner. Am Abend nehmen Sie hier an einem besonderen Abendessen im Gajaner Naturschutzgebiet teil. Im Schein flackernder Kerzen und Lichter nehmen Sie einen erfrischenden Willkommensdrink zu sich und genießen ein Gala-Essen mit Grillspezialitäten. Mit Geländewagen werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt. Was ein Luxus!

6. Tag – Gajner – Dechu (ca. 180 km)

Am Morgen fahren Sie weiter nach Dechu. Nach Ankunft werden Sie zu Ihrer luxurösen Unterkunft, dem Samsara Luxury Resort & Camp gebracht. Es lässt sich als Oase inmitten der Wüste beschreiben. Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Entspannung. Genießen Sie eine wohltuende Massage im Sarena-Spa (inklusive, ca. 50 Minuten, je nach Auslastung kann die Massage auch an Tag 7 erfolgen). Es ist der perfekte Ort, um neue Kraft zu tanken und die vergangenen Tage Revue passieren zu lassen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

7. Tag – Dechu

Heute unternehmen Sie eine Geländewagen-Safari. Halten Sie einen Moment inne, während Sie in die Weite der Wüste hinaus schauen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Drehen Sie eine Runde im Swimming-Pool des Hotels oder unternehmen Sie einen Spaziergang in der Umgebung. Am Abend machen Sie sich erneut auf in Richtung Wüste. Lassen Sie sich bei einem exklusiven Abendessen in den Dünen noch einmal richtig verwöhnen. Ein wirklich traumhaftes Ambiente unter dem schier endlosen Sternenhimmel! Genießen Sie die Musik und schauen Sie den Tänzern bei ihren Darbietungen zu. Eine Nacht, die Sie so schnell nicht vergessen werden!

8. Tag – Dechu – Jodhpur (ca. 130 km)

Am Morgen fahren Sie weiter nach Jodhpur. Hier unternehmen Sie am Nachmittag eine Stadtbesichtigung, bei der Sie u. a. den Fort Palace besichtigen. Danach steht der Besuch des Mehrangarh-Forts auf dem Programm. Die Festung thront auf einem 120 m hohen Felsen über der Stadt und beherbergt eine der eindrucksvollsten Palastanlagen Rajasthans. Beim Anblick der überragenden Anlage wird eines ganz schnell klar – hier ging es um Macht. Die Marwar-Herrscher hatten den Status von Maharadschas und taten alles, um den Mogulkaisern von Agra und Delhi zu trotzen. Im Inneren der Festung erwarten Sie zarte Steinschnitzarbeiten, der marmorne Königsthron geschmückt mit goldenen Elefanten und eine prächtige Kunstsammlung. Im Anschluss besuchen Sie das Grabmal Jawant Thada.

9. Tag – Jodhpur – Ranakpur – Udaipur (ca. 290 km)

Auf dem Weg nach Udaipur machen Sie einen Stopp in Ranakpur, wo Sie den berühmten Jain-Tempelkomplex besuchen. Ist Ihnen bewusst, dass dieser zu den 5 wichtigsten Pilgerstätten des Jainismus gehört und schon im 15. Jahrhundert erbaut wurde? Weißer Marmor durchzieht den Haupttempel, der insgesamt 1.444 Säulen aufweist. Das Besondere daran ist, dass jede Säule unterschiedlich gestaltet wurde. Entdecken Sie Reliefs zu den ewigen Themen Sexualität, Geburt und Leben. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Udaipur, der wohl romantischsten Stadt Rajasthans. Legen Sie die Füße hoch und genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres 4-Sterne-Hotels. Im Außenpool können Sie einen Blick auf das umliegende Aravalligebirge werfen. Fantastisch!

10. Tag – Udaipur

Am Morgen lernen Sie Udaipur auf einer Stadtbesichtigung näher kennen. Sie besuchen zunächst den 1725 erbauten Stadtpalast, der durch seine Verzierungen mit glitzernden Spiegeln und unzähligen Ornamenten besticht. Danach sehen Sie die Sahelion Ki-Bari, den „Garten der Frauen“ und fahren um den Fateh Saga-See. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem malerischen Pichola-See (bitte beachten Sie, dass die Durchführung der Bootsfahrt von der Höhe des Wasserstands abhängt. Alternativ Besuch des Nagda- und Eklingji-Tempels). Abends rollen Sie in einer Rikscha entspannt durch die schmalen Gassen der Altstadt. Anschließend erwartet Sie ein wunderbares Abendessen mit Fusionküche. Begleitet von einer Aufführung von Volkstänzen ist dies ein echtes Erlebnis.
 

11. Tag – Udaipur – Deogarh (ca. 140 km)

Auf dem Weg nach Deogarh halten Sie am Shri-Eklingji-Tempel. Das Hauptheiligtum ist ein Shiva-Tempel mit einem viergesichtigen Lingam aus poliertem schwarzen Marmor, der stets mit Blumengirlanden geschmückt ist. Danach fahren Sie weiter nach Deogarh. Am Abend wartet ein elegantes Gala-Abendessen im luxuriösen, historischen Hotel Fort Seengh Sagar auf Sie. Stilecht mit Turban und Kopftuch genießen Sie das Buffet mit einer großen Auswahl an landestypischen Speisen. Anschließend bringen wir Sie in Ihr elegantes Heritage-Hotel.

12. Tag – Deogarh – Jaipur (ca. 280 km)

Am Morgen machen Sie sich auf den Weg nach Jaipur. Die Stadt ist wegen ihrer pinken Häuser auch als „Pink City“ bekannt. Genießen Sie die vorbeiziehende Landschaft und lassen Sie die bisherigen Eindrücke Revue passieren. Auf einer Rikscha-Fahrt lernen Sie den farbenprächtigen Basar von Jaipur kennen.

13. Tag – Jaipur

Heute unternehmen Sie einen Ausflug mit dem Geländewagen zum Amber Fort. Es liegt auf einem Kamm einer Bergkette und ist schon beim ersten Anblick beeindruckend. Im Inneren des klassisch romantischen Forts bestaunen Sie gemalte Szenen in Miniatur – zum Beispiel von Festen, Kriegen und der Jagd sowie viele kleine Spiegel an Wänden und der Decke der Siegeshalle (Jag Mandir). Auf dem Weg halten Sie für einen Fotostopp am Palast der Winde. Am Nachmittag sehen Sie die Stadt und den Stadtpalast (ein Teil wird von der Familie des Maharadschas bewohnt, ein anderer Teil beherbergt das Museum). Danach Besuch des Observatoriums Jantar Mantar, welches aus Marmor erbaut ist und eines der größten Observatorien der Welt darstellt.

14. Tag – Jaipur – Bharatpur (ca. 185 km)

Heute geht es weiter nach Bharatpur. Vor allem für Ornithologen ist Bharatpur ein wahres Paradies. Der nur ca. 6 Kilometer entfernte Nationalpark beherbergt viele verschiedene Vogelarten. Aber auch die Geschichte der Stadt, die schon im fünften Jahrhundert gegründet wurde, hat einiges zu bieten. Es wird sich erzählt, dass der Name Bharatpur ursprünglich von dem Namen Bharat stammt, der der jüngere Bruder von Rama, der Hindugottheit gewesen sein soll. Bei einem Spaziergang durch das Dorf und den lokalen Markt erleben Sie das Leben der Einheimischen und deren Kultur.
 

15. Tag – Bharatpur – Fatehpur Sikri – Agra (ca. 60 km)

Auf dem Weg nach Agra machen Sie einen Stopp in Fatehpur Sikri, der sandsteinroten Stadt mit ihren weißen Marmorpalästen in der Hochebene westlich von Agra. Die Baudenkmäler der Stadt stehen unter dem Schutz der UNESCO und gehören damit zum Weltkulturerbe. Fatehpur Sikri war im 16. und 17. Jahrhundert die Residenz des Kaisers Akbar und hatte damals mehr Einwohner als Agra. Anders als andere bedeutende Mogulstädte hat Fatehpur Sikri einen Hauch von Ungezwungenheit und Improvisation. Danach fahren Sie weiter nach Agra. Am Abend kommen Sie dem berühmten Taj Mahal schon einmal ganz nah. Vom Flussufer im Mehtab-Bagh-Garten können Sie einen wunderbaren Sonnenuntergang auf sich wirken lassen, der das Taj Mahal in ein ganz besonderes Licht taucht.

16. Tag – Agra – Delhi (ca. 210 km)

Ein Bauwerk, das wie eine steingewordene Träne wirkt, das Zeichen einer schier endlosen Liebe – entdecken Sie heute das legendäre Grabmal Taj Mahal! 1631 ließ Mogulkaiser Shah Jahan dieses Bauwerk von über 20.000 Arbeitern zur Erinnerung an seine Gemahlin Mumtaz Mahal errichten. Wussten Sie, dass er seine geliebte Frau die „Auserwählte des Palastes“ nannte? Sie war seine dritte Ehefrau, aber gleichzeitig auch seine Hauptehefrau, da er ihr wie keiner anderen vertraute. Die in weißem Marmor eingebetteten Halbedelsteine des Mausoleums fangen das Licht des Mondes in der Nacht und die Strahlen der Sonne am Tag ein und lassen es wie ein funkelndes Juwel erstrahlen. Wo schauen Sie zuerst hin, auf das Spiegelbild im Wasserbecken oder auf das Original, das am Ende thront. Danach erwartet Sie das Rote Fort von Agra. Es ist mit seinen majestätischen Toren, prachtvollen Türmen und Bastionen eine der größten Befestigungsanlagen der Welt. Der Baustil vereint in harmonischer Weise Elemente islamischer und hinduistischer Baukunst. 20 m hohe Doppelmauern werfen ihre schützenden Schatten und lassen die Machtstellung des 3. Mughal-Eroberers erahnen. Im Innern der Anlage befinden sich repräsentative Paläste, mehrere Moscheen und Gärten. Am späten Abend erfolgt der Transfer zum Flughafen (die Zimmer stehen Ihnen bis zur Abreise zur Verfügung).

17. Tag – Abreise

Rückflug und Ankunft in Deutschland.

Hinweis zum Reiseverlauf:

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

 

Termine und Preise

Di.  18.08.2016 Nächte2.199,00
Di. 08.09.2016 Nächte2.299,00
Di. 22.09.2016 Nächte2.499,00

Di. 06.10.20

16 Nächte                    2.699,00
Di. 20.10.2016 Nächte2.699,00
Di. 03.11.2016 Nächte2.699,00